Dienstag, 12. Februar 2013

Noch ist es am schlummern...

... das Frühlingskind! Geborgen in den Armen seines Engels!


Tief versunken in sich selbst, umgeben von einem "wolligen" schützenden Mäntelchen.


Doch schon bald, wenn die Sonnenstrahlen für das kleine Wesen genügen Kraft haben, wird es sich langsam recken und strecken...


... ganz behutsam in weiss...


... dann immer freudiger in grün...! Kräftig wachsend, dem Sonnenlicht entgegen...


... bis es stolz seine schönste Seite zeigt und sich in der Blüte dem Sonnenlicht hingibt.
.


... und dann ist es geboren, das Frühlingskind!


Die bunten "Fäden" die das Lichtnest umgeben sind das Ergebnis meiner Montags-Spinnerei:-)!


Ich habe weisse Merinowolle mit Seide und farbige Merinowolle mit Seide versponnen, danach 2fach verzwirnt. Ich bin ganz zufrieden, das Spinnen geht schon viel einfacher, die Fäden werden etwas dünner und regelmässiger (allerdings find ich die unregelmässigen Fäden haben auch ihr schönes). Und was ich erfahren habe: Das Spinnen hat also durchaus "Suchtpotenzial"...! Ich zeig Euch  die nächsten Tage, was man damit noch schönes für Ostern machen kann:-)!

Herzliche Grüsse, Melanie



Kommentare:

  1. Das ist so bezaubernd! Ich freue mich schon aufladen Frühling!
    Allerliebste Dienstag Morgen Grüsse und einen fantastischen Start in die neue Woche wünsche ich dir!

    Herzlichst
    Esther

    AntwortenLöschen
  2. Sind alle schön deine Arbeiten.Der Engel mit dem Frühlingskind ist mein Favorit.
    schönen Abend und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Melanie, ist das schön! Da geht mein Herz auf, ich liebe solche Arbeiten....
    Schönen Abend und lieben Gruss
    Fabienne

    AntwortenLöschen
  4. Einfach bezaubernd die Wandlung von der Zwiebel zum Schneeglöckchen! Hab´grad deinen Blog entdeckt...und werde regelmäßig hier bei dir vorbeischauen.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen